Tipps und Infos

für den Gebrauch

 · DuftKerzen · handgemacht ·

Wissenswertes zu Kerzen

Anzünden & Co.

Vor den Anzünden


Kürzen Sie wenn nötig den Docht vor dem ersten Anzünden auf 5-6 mm Länge über dem Wachs. Das macht sich einfach mit einer normalen Schere.

Ein zu langer Docht brennt nicht so schön ab und auch zu schnell ab.




Das 1.Anzünden


Beim ersten Entzünden sollte Ihre Kerze eine gute Zeit lang brennen (2 Stunden), damit die ganze Oberfläche der Kerze einmal durchgänging flüssig wird. So bildet sich kein Wachstunnel und sie brennt viel besser und länger. Kerzen "merken" sich dieses erste Flüssigwerden und brennen dann nur in diesem Bereich weiter und bilden einen Tunnel im Wachs.




Wie stark wird der Duft?


Die ätherischen Öle in Ihrer Kerze werden durch das Wachs freigesetzt, das die Flamme flüssig werden lässt. Es braucht einge Zeit, bis genug Wachs verflüssigt wurde. Die Öle benötigen je nach Raumgröße einige Zeit, um den Raum zu erfüllen (ca. 30-45 Min). Sehr große Räume benötigen entsprechend länger.




Die Nase gewöhnt sich


Sollten Sie länger mit Ihrer Kerze im gleichen Raum sein, gewöhnt sich Ihre Nase an den Duft und nimmt ihn nicht mehr so stark war. Das ist vollkommen normal und bei allen Menschen so. Man kennt das z.B. vom eigenen Parfüm oder Aftershave, dass man selbst nicht den ganzen Tag wahrnimmt. Wenn Sie den Raum kurz verlassen und wieder zurückkehren, werden Sie den angenehmen Duft wieder wahrnehmen.




Zugluft & Co.


Sie mag keine Zugluft.

Kerzen mögen die Ruhe, denn bei Zugluft brennen sie nicht so gut ab, wie sie es eigentlich könnten.

Gerne brennen sie dann ungleich ab oder beginnen zu ru8en. Aber der wichtigste Grund ist, dass der Duft der Duftkerze durch das Fenster verfliegt.




Löschen der Kerze


Zum Löschen der Kerze tauchen Sie einfach den Docht in das flüssige Wachs und richten ihn dann wieder auf.

Das geht sehr einfach mit einem Streichholz oder einem Kerzenlöscher. So ru8t der Docht nicht nach und verglimmt auch nicht.





Was ist drin?

Sind die Kerzen wirklich natürlich?


Allerdings, wir verwenden Oliven- und Sonnenblumenwachs und reine ätherische Bio-Öle. Es finden sich keine weiteren Zusätze in den Kerzen.




Ist der Duft denn echt ?


Ja! In den Kerzen finden sich zu 100% naturreine ätherische Öle in Bio-Qualität. Jegliche künstliche, synthetische oder naturidentische Duftstoffe haben in den guten Kerzen Hausverbot.




Wie seid ihr zu euren Düften gekommen ?


Wir führen bei drypur auch Deodorants in unserem Programm. Wir haben die Anregung unserer Kunden aufgegriffen, auch ein Deo für das Zuhause anzubieten. Wir haben die Duftrichtungen der Deodorants für die NaturDuftKerzen adaptiert. Nach einer ausgiebigen Phase des Probierens und Testens sind sie nun da, um Ihr Zuhause zu verzaubern.




Wie ist das mit ätherischen Ölen ?


Ätherische Öle sind Bestandteile verschiedenster Pflanzen, Gewächsen und Bäumen. Sie sind ausschlaggebend für den ganz individuellen Duft. So findet sich das Öl der Orange beispielsweise hauptsächlich in der Schale der sonnigen Früchte. Der Rosmarin trägt es in seinen Blättern und Blüten, auch Nadelbäume haben einen wunderbaren Duft in Ihren Zapfen und Nadeln. Es gibt hunderte von ätherischen Ölen aus ebenso vielen Pflanzen. Diese natürlichen ätherischen Öle kann man gewinnen und sie sind dann in Form einer Flüssigkeit mannigfaltig verwendbar. Wir verwenden die reinen Öle, um unseren Duftkerzen den besonderen Duft zu verleihen.




Sind ätherische Öle für mich nützlich?


Ja, das sind Sie. Ätherische Öle werden von der Pflanze selbst gebildet, um beispielsweise bestäubende Insekten anzulocken oder um sich zu schützen. Neben diesem Nutzen für die Pflanze selbst haben die Öle aber auch eine Wirkung auf den Menschen und können uns nützen. Über den Geruchsinn nehmen wir den Duft auf und die Öle entfalten ihre Wirkung. Über einen Duftreiz kommt es zur Ausschüttung von Botenstoffen in unserem Gehirn und zu Reaktionen im Körper. Die Wirkung ist mannigfaltig und beschreibt ein weites Feld, von entpannender und beruhigender Wirkung bis hin zu erquickenden und anspornenden Effekten. So wird Rosmarin eine entspannende und beruhigende Wirkung zugeschrieben, Zitronengras hingegen ist stimmungsaufhellend und belebend.




Beinhalten auch Kerzen anderer Hersteller ätherische Öle?


Nicht alle.

In vielen Kerzen namhafter Hersteller finden sich künstlich erzeugte duftgebende Stoffe, die den echten Duft nachahmen.

Diese Stoffe imitieren zwar den Duft, jedoch ohne die echte Wirkung der Öle erzielen zu können.

Echte Öle sind aufwendiger zu gewinnen, umfangreicher zu verarbeiten und natürlich teurer.

In echtem Lavendelöl finden sich bis zu 200 Inhaltsstoffe, die eine breite Wirkung entfalten, was künstlichen Inhaltstoffen versagt bleibt.

Eine natürliche Kerze mit echtem Öl wird sich vor allem in der Qualität aber auch in Ihrem Preis von einem Massenprodukt unterscheiden.